News

Abgrenzungsfragen § 26a BetrAVG

Abgrenzung „bestehende“/“neue“ Entgeltumwandlungsvereinbarung als Voraussetzung für die Fälligkeit des neuen gesetzlichen Arbeitgeberzuschusses nach § 1a Abs. 1a BetrAVG ab 1. Januar 2019.

In dem o. g. Beitrag (Die Autoren Dr. Uwe Langohr-Plato und Michael Ries kommen zu dem Ergebnis, dass für die Frage der Fälligkeit des neuen gesetzlichen Arbeitgeberzuschusses nach § 1a Abs. 1a BetrAVG und der hierzu in § 26a BetrAVG geregelten Übergangsfrist i.d.R. maßgeblich auf das Datum der individuellen Entgeltumwandlungsvereinbarung abzustellen ist.)

Den vollständigen Artikel können Sie hier nachlesen.

Veröffentlicht: 16.09.2019


Weitere Informationen zu diesem Eintrag finden Sie in unserem PDF.

Download (PDF)

Lassen Sie uns sprechen.

Hamburg Tel.: +49 40 25 76 50 11 10
Bensheim Tel.: +49 6251 94 00 400